Kontingente einrichten und zuweisen

Lea
Lea
  • Aktualisiert

Bei absence.io gibt es vier Kontingente, auf welche ihr zugreifen und sie nach euren Wünschen umbenennen und bearbeiten könnt. Über "Einstellungen" kommst du im Bereich "Kalender" ganz einfach zur Kontingent-Übersicht.

Das Kontingent in der obersten Zeile ist standardmäßig aktiviert, alle weiteren könnt ihr manuell ganz nach Bedarf über den jeweiligen Toggle ebenfalls aktivieren.

Bildschirmfoto 2024-04-16 um 16.25.51.png

 

Innerhalb der Kontingente können nun beliebig viele Urlaubsregelungen erstellt werden, die dann den einzelnen Mitarbeiter:innen zugeordnet werden. Es können sowohl monatliche als auch jährliche Kontingente erstellt werden. 

mceclip1.png

 

In den Details der Regelungen können alle wichtigen Einstellungen vorgenommen werden:

  • Möchtest Du monatliche oder jährliche Kontingente erstellen?
  • Wie lautet die Gültigkeit der Tage? Sollen sie nach Ablauf einer Frist verfallen oder nicht?
  • Außerdem sieht man auf einen Blick, welche Mitarbeiter:innen von dieser Regelung betroffen sind - und ggf. auch von Änderungen dieser Regelung. Auch Nutzer, welchen die Regelung in der Vergangenheit zugeteilt war, sieht man hier.

     

Sobald du die Kontingente eingerichtet hast, können die verschiedenen Abwesenheitstypen wie z.B. Urlaub, Home Office, etc., aber auch Sonderurlaube wie z.B. Umzug oder Elternzeit, etc. den jeweiligen Kontingenten zugeordnet werden.

 

Sobald die verschiedenen Kontingente eingerichtet sind, können sie dem jeweiligen Nutzer in seinem Mitarbeiterprofil zugeordnet werden.

Diese Zuordnung können nur Inhaber, Admins oder Personalwesen vornehmen.

Es können beliebig viele Urlaubsregelungen innerhalb der vier Kontingente hinzugefügt werden - die Regelungen bauen aufeinander auf.

 

Hier können auch direkt individuelle Anpassungen vorgenommen werden, z.B. zusätzliche, aber einmalig gewährte Urlaubstage. 

 

In der Übersicht wird dann mit Hilfe einer Zeitleiste und der Darstellung der Regelungen und Anpassungen genau gezeigt, welche Kontingente der Nutzer noch zur Verfügung hat.

Sobald man einen Vertragsbeginn in den Basisdaten der Nutzer hinterlegt, kann das Kontingent anhand dessen berechnet werden. Das heißt, wenn unterjährig neue Nutzer dazu kommen, errechnet sich der Urlaubsanspruch mit einem Klick automatisch. Das gleiche funktioniert natürlich auch mit dem Vertragsende.

War dieser Beitrag hilfreich?

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.